Titelbild, Pfarrei Herz Jesu, Schwandorf

Liebe Besucher unserer Homepage,

 

wir laden Sie herzlich ein zu unserer virtuellen Maiandacht mit Herrn Pfarrer Schinko und Angehörigen unserer Pfarrei. Sie finden sie auf unserem YouTube-Kanal oder unter folgendem Link: Maiandacht 2021 - YouTube

 

(Text: A. Blank)

Im Rahmen des Jahres des Wortes Gottes 2020 hat die Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz Frauen dazu aufgerufen, unter dem Motto "Frauen verkünden das Wort" Beiträge einzusenden. Frau Blank, selbst Mitglied des KDFB, wurde durch einen Artikel im Frauenbund-Magazin "engagiert" auf den Wettbewerb aufmerksam und nahm mit einer Auslegung der liturgischen Texte des dritten Fastensonntags 2020 teil. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass dieser Beitrag von der Jury ausgewählt wurde und mit 39 weiteren Auslegungen des Wortes Gottes durch Frauen in einem Buch veröffentlicht wird.

Herr Pfarrer Schinko gratulierte Frau Blank, die auch an diesem Wochenende die Auslegung des Wortes Gottes in den Sonntagsgottesdiensten übernahm, herzlich zu ihrem Erfolg.

(Foto: S. Gradl; Text: A. Blank)

Zu unseren Maiandachten sind Sie, liebe Gottesdienstbesucher, herzlich eingeladen.

Die erste Maiandacht ist am Samstag, den 1. Mai, nach der Abendmesse um 18.00 Uhr.

Jeden Sonntag im Mai findet im Anschluss an die Abendmesse um 18.00 Uhr eine kurze Maiandacht statt, eine weitere Maiandacht an jedem Freitag um 18.00 Uhr. Die Maiandacht am Freitag, den 7. Mai, wird von den Senioren gestaltet, am Freitag, den 14. Mai, vom Frauenbund. Beide Andachten werden außerdem musikalisch umrahmt. Die Maiandachten am 21. und 28. Mai finden bei gutem Wetter spontan im Pfarrgarten statt.

(Foto: S. Gradl; Text: A. Blank) 

Am heutigen Mittwoch, den 28. April 2021, wurde kurz vor 19:00 Uhr Ortszeit im afghanischen Camp Marmal der auf unabsehbare Zeit letzte katholische Gottesdienst durch den Klang der St. Josefs-Glocke unserer Pfarrkirche Herz Jesu Schwandorf eingeläutet (die Aufnahme stammt aus dem YouTube-Video, in dem Hr. Pfarrer Schinko unsere Glocken vorstellt). Das Abspielen des Geläuts wurde gewünscht, da die bisherige Glocke aus dem kleinen Glockenturm bereits abgebaut wurde.

Der Gottesdienst fand in der Kapelle "Haus Benedikt" statt. Vor dem mehrstimmig gesungenen Schlusslied "Möge die Straße uns zusammenführen" wurde noch folgendes Gebet gesprochen:

 Dialog der Religionen

Dein Name, Herr, ist Leben, Friede,
Schalom und Salam.
Dieser Name sei genannt
und gepriesen von allen.
Mit allen, die diesen Namen kennen,
bitten wir um Frieden für die Nahen
und um Frieden für die Fernen.
Um Frieden in den Herzen,
Frieden in allen Zelten,
Häusern und Palästen.
Um Frieden zwischen den Religionen und Kulturen.
Um Frieden für die Schöpfung, die seufzt.
Zeige allen, wer du in Wahrheit bist.
Mache uns zu Werkzeugen deines Friedens.

(Hermann Schalück)

Am Samstag, 12. Juni, am Vorabend unseres Patroziniumsfestes, möchten wir Sie gerne wieder einladen zur Segnung der Ehejubilare. Wie (und ob) diese Veranstaltung stattfinden kann, wissen wir natürlich noch nicht.

Wenn Sie in diesem Jahr ein rundes oder halbrundes Ehejubiläum feiern (5, 10, 15.... Jahre), dann laden wir Sie auf jeden Fall hiermit ganz herzlich ein. Zur Planung wäre eine Anmeldung im Pfarramt (Tel. 5 09 09) sinnvoll. Nähere Informationen (aufgrund des Infektionsgeschehens) können wir Ihnen vermutlich im nächsten Pfarrbrief weitergeben).

 

(Text: Herr Pfarrer Schinko)