Titelbild, Pfarrei Herz Jesu, Schwandorf

Am Karfreitag in der Feier vom Leiden und Sterben Christi um 15.00 Uhr erklingen Chorwerke von K. Stimmer, K. Heizmann sowie Kantorengesänge und Lieder aus dem Gotteslob. Mitwirkende: Schola aus dem Cantatechor, Volker Droge (Kantor und Leitung).

In der Feier der Osternacht am Ostersonntag um 6.00 Uhr erklingen Chorwerke von K. Stimmer sowie Kantorengesänge und Lieder aus dem Gotteslob. Des weiteren erklingen Instrumentalkompositionen für Violine und Orgelcontinuo von J. Hook u. a. Mitwirkende: Annkatrin Blank (Violine), Sigrid Gradl (Gesang), Volker Droge (Gesang, Orgel).

(Text: V. Droge)

Liebe Eltern und Großeltern unter den Besuchern unserer Homepage,

unter folgendem Link finden Sie ein Osterbüchlein mit Texten und Spielen, mit dem Sie Ihren Kindern und Enkelkindern die Bedeutung der Ostertage näherbringen können:

https://www.herz-jesu-schwandorf.de/images/pfarrei/2021/Ostern.pdf

Das Osterbüchlein wurde zusammengestellt von Frau Braun, Fachstelle Gemeindekatechese im Bistum Regensburg.

 

 

An unserer Hungertuch-Malaktion haben sich im Laufe der vergangenen Wochen der Fastenzeit so viele von Ihnen, liebe Pfarrangehörige, beteiligt, dass wir eine kleine Ausstellung in unserer Kirche gestalten konnten. Unser herzlicher Dank gilt allen Teilnehmenden.

Sie, liebe Besucher unserer Kirche und unserer Homepage, sind eingeladen, sich Zeit zu nehmen und unsere sehr vielfältig gestalteten Hungertücher in Ruhe zu betrachten. Die Kirche ist wie immer geöffnet, Sie finden außerdem einen Flyer mit Bildern der Hungertücher, den Sie gern mit nach Hause nehmen können.

(Text und Foto: A. Blank) 

Am 23. März 2021 durften wir in unserer Pfarrei Bischof Rudolf Voderholzer begrüßen. Zusammen mit Herrn Dekan Amann und Herrn Pfarrer Schinko zelebrierte er eine Messe in unserer Pfarrkirche und sprach anschließend ein Gebet vor unserer neuen Passionskrippe. Musikalisch wurde der Gottesdienst feierlich gestaltet von unserem Kirchenmusiker Herrn Droge und Frau Gradl.

Wie der Bischof betonte, ist ihm das Erleben des Glaubens durch das Betrachten wie das Gestalten von Krippen ein wichtiges Anliegen. So war es ihm eine große Freude, die neue Krippe zu sehen und besonders den Krippenbauern und denjenigen, die sie finanziell dabei unterstützt hatten, für ihr Engagement zu danken.

In seiner Predigt ging Bischof Rudolf auf die Lesung aus dem Alten Testament näher ein, in der das Aufblicken zu der von Moses angefertigten ehernen Schlange den Israeliten auf ihrem Zug durch die Wüste das Leben rettet. Ebenso rettend sei für uns heute, besonders in der aktuellen, für viele sehr belastenden Situation, das Aufblicken zum Kreuz und zu Jesus. Dazu lade auch das Altarbild unserer Kirche ein, das Christus zeigt, der am Kreuz die Arme für alle ausbreitet. Eine weitere Möglichkeit, seinen Blick dem gekreuzigten Jesus zuzuwenden und daraus neue Kraft zu schöpfen, sei das Betrachten der Passionskrippe. Der Bischof lud dazu ein, vor der Passionskrippe einmal innezuhalten und darüber nachzudenken, wo man seinen eigenen Platz in der Krippe fände. Er dankte den Gottesdienstbesuchern für ihre Disziplin und Umsicht in Hinblick auf die Corona-Schutzmaßnahmen und versprach, sich dafür einzusetzen, dass auch an Ostern Gottesdienste mit Besuchern stattfinden dürften.

Nach dem Gebet und der gemeinsamen Andacht vor der Passionskrippe dankte Bischof Rudolf nochmals persönlich dem Gestalter unserer neuen Krippe, Herrn Hirschl, und allen Unterstützern. Unser herzlicher Dank gilt Bischof Rudolf für die gemeinsame Feier des Gottesdienstes ebenso wie für sein Geschenk für unsere neue Passionskrippe, eine weitere Krippenfigur, die den Propheten Jona mit dem Wal darstellt.

(Fotos: D. Zwick; Text: A. Blank)

Nachtrag:
Auf der Seite des Bistums Regensburg können Sie ebenfalls einen Beitrag darüber nachlesen.

Auch die Mittelbayerische Zeitung berichtete in der Ausgabe vom 26. März ausführlich über den Besuch von Bischof Rudolf. Den ganzen Artikel von Herrn Zwick finden Sie unter https://www.herz-jesu-schwandorf.de/images/pfarrei/2021/MZ.pdf

 

 

Liebe Pfarrangehörige,

da unsere Gottesdienste noch immer nur mit Einschränkungen abgehalten werden können, haben wir für Sie unter Mitwirkung einiger Mitglieder unserer Pfarrgemeinde eine "alternative Osternacht" erstellt.

Diese Osternacht steht Ihnen bei YouTube am Karsamstag ab 20:00 Uhr unter folgendem Link bereit:

https://youtu.be/_g0FW9deHjA

(Der Link funktioniert erst am 03.04.2021 ab 20:00 Uhr.)

Nach aktuellem Stand finden alle Gottesdienste mit eingeschränkter Besucherzahl und unter Einhaltung der bereits bekannten Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Zur Kreuzverehrung am Karfreitag dürfen Sie gern Blumen mitbringen, ein Verkauf ist in diesem Jahr leider nicht möglich.

Bei allen Gottesdiensten am Ostersonntag werden die Osterspeisen gesegnet.