Titelbild, Pfarrei Herz Jesu, Schwandorf

Aufgrund der strengen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie ist die Sternsingeraktion in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise möglich.
Ein Besuch von Haus zu Haus ist aufgrund des Ansteckungsgeschehens ebenso wenig durchführbar wie auch die Sternsingeraktion auf zentralen Plätzen in der Pfarrei (Verbot vom 16.12.2020).
Material zu einer Haussegnung liegt rechtzeitig in der Kirche aus, genauso wie gesegnete Kreide, Weihrauch und Kohle bzw. Segensaufkleber.
Evtl. gehen die Sternsinger aber durch die Pfarrei und werfen Ihnen einen Gruß in den Briefkasten, zusammen mit dem beliebten Segensaufkleber.

Aber auch in diesem Jahr sind Kinder auf Spenden angewiesen – das Kindermissionswerk bittet um Unterstützung z.B. für das Mottoland Ukraine.


Gespendet werden kann online, z.B. hier:
https://www.sternsinger.de/spendendose
oder über folgende Bankverbindung:
Pax-Bank eG
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

 

 (Bild: www.sternsinger.de)

Liebe Gottesdienstbesucher,

 

wie Sie bereits unserem Pfarrbrief entnehmen konnten, findet ab Sonntag, den 13. Dezember 2020, der Gottesdienst am Sonntag Vormittag um 10.45 Uhr statt. 

(Foto: S. Gradl; Text: A. Blank)

Live-Übertragungen aus dem Dom zu Regensburg:

Bestimmte Gottesdienste, deren Zeitpunkte Sie der Homepage des Bistum Regensburg entnehmen können, werden aus dem Dom zu Regensburg ins Internet live übertragen.

Link zum Live-Stream:

Auszug aus den Information des Bischöflichen Ordinariates (2023/09_BO) für alle Pfarreien

Betr.: Aufhebung der "Empfehlungen der bayerischen Generalvikare zur Feier öffentlicher Gottesdienste ab 3. April 2022" zum 01.02.2023


Sehr geehrter Herr Pfarrer,
sehr geehrte Damen und Herren,

Mit dem Wegfall fast aller staatlichen bayerischen Vorschriften bezüglich der Corona-Pandemie zum 1. Februar 2023 werden auch die „Empfehlungen der bayerischen Generalvikare zur Feier öffentlicher Gottesdienste ab 3. April 2022“ für die Diözese Regensburg zum 01. Februar 2023 aufgehoben.
Dies bedeutet, dass es für Gottesdienste und Feiern der Sakramentenspendung aller Art keine Einschränkungen oder einschränkenden Empfehlungen mehr gibt. Exemplarisch sei auf folgende Punkte hingewiesen:
· Empfehlungen zum Tragen einer Maske bestehen nicht mehr außer für infizierte Personen oder solche mit Krankheitssymptomen (vgl. unten).

  • Während der Messfeier müssen die eucharistischen Gaben nicht mehr abgedeckt sein.
  • Der Friedensgruß findet wieder statt, die Einladung dazu wird gesprochen.
  • Die Handdesinfektion für Kommunionspender/innen kann entfallen.
  • Kelch- und Mundkommunion sind wieder möglich.
  • Die kirchenmusikalische Gestaltung der Gottesdienste ist ohne Einschränkungen möglich.
  • Evtl. noch vorhandene Leit- oder Abstandsmarkierungen können entfernt werden.
  • Die Beichte im Beichtstuhl ist uneingeschränkt möglich  [...]

-------------------------------------------------------------------------------------

Folgende Information zur Corona-Pandemie galt bis einschließlich Januar 2023:

 

Liebe Gottesdienst-Besucher,

die Beschränkungen im Gottesdienst im Rahmen der Corona-Pandemie sind größtenteils aufgehoben, die Feier des Gottesdienstes ist zwischenzeitlich auch wieder ohne Maske möglich.

Dennoch raten wir weiterhin zu Vorsicht und Abstand. Die Desinfektions-Spender beim Eingang stehen weiterhin für Sie zur Nutzung bereit.

Bleiben Sie gesund.

 

HIER finden Sie die bisherigen Diözesanen Anweisungen für Liturgie und Seelsorge in der Diözese Regensburg zur Einhaltung der staatlichen Infektionsvorschriften (Stand: 17.11.2021;  19. Änderung).

HIER finden Sie wichtige Informationen im Falle eingeschränkter Gottesdienste während der "Corona-Zeit" (Stand: 26.01.2021).

(Stand: April 2022)