Titelbild, Pfarrei Herz Jesu, Schwandorf

In neun Monaten feiern wir Weihnachten! Das klingt erst einmal gewöhnungsbedürftig. Aber genau das feiert die Kirche heute im Rang eines Hochfestes: Verkündigung des Herrn. Ein Engel besucht Maria und erzählt ihr etwas Unerhörtes! Sie wird ein Kind bekommen durch das Wirken des Heiligen Geistes (Lukas 1,31)

Dieses Kind feiern wir bis heute. Dieses Kind ist die Hoffnung der ganzen Welt. Und es zeigt: Gott fängt klein an, im Unscheinbaren. Viele Geschichten der Bibel erzählen davon, dass Gott gerade nicht in den gewaltigen Dingen kommt, dass er nicht "aufbrausend" daherkommt, nicht mit Macht und Gewalt. Er kommt zu jedem Menschen persönlich. Vielleicht ist gerade das eine Chance in der aktuellen Zeit: ihn einlassen, auf seine leise Stimme hören.

Vielen hilft dabei ein Bild, durch das sie sich von Christus ansprechen lassen können. Und Bilder, die dabei helfen können, gehen momentan eine Menge durch die Medien: da ist ein Don Camillo in Schwarz-Weiß, der in einer überfluteten Kirche in einem überfluteten Brescello die Menschen segnet und eine kurze, packende Predigt hält, da ist aber auch z.B. die Verkündigungsszene auf einem unserer Messkelche, die ich heute als Bild beifüge, oder auch der Christus, der schützend seine Hände um uns ausbreitet, wie es im Altarraum unserer Kirche dargestellt ist.

Lassen Sie sich ansprechen von Christus! Jesus ist auch und gerade jetzt für Sie und für Dich da!

#herzjesusad #instachurch #corona #schwandorf #katholisch